Deutsch-französischer Bachelor- und Masterstudiengang im nationalen und europäischen Wirtschaftsrecht

Seit dem Wintersemester 2011/12 bieten die Juristischen Fakultäten der Ruhr-Universität Bochum und der Université de Tours einen integrierten deutsch-französischen Bachelorstudiengang an. Teilnehmer des Studiengangs erhalten eine Grundausbildung sowohl im deutschen als auch im französischen Zivil- und Öffentlichen Recht mit Wirtschaftsbezug und im Europarecht. Ab dem Wintersemester 2018/19 besteht die Möglichkeit einen Deutsch-französischen Masterstudiengang mit Spezialisierungsmöglichkeiten anzuschließen.

  • Internationale Ausrichtung – über den Tellerrand hinausschauen

  • Vier Abschlüsse – Bachelor of Laws, Master of Laws, Licence en droit & Master en droit

  • Förderung der DFH – finanzielle Unterstützung, Vorbereitungskurse, Unterstützernetzwerk und vieles mehr

STUDIUM

FÖRDERUNG

STUDIENSTART

 Studiencheck 

Die Entscheidung für das richtige Studium ist nicht immer leicht und gleichwohl sehr wichtig. Mit einer großen Auswahl an Universitäten und Studiengängen in ganz Europa stehst du vor der Qual der Wahl. Wir helfen dir dabei herauszufinden, wie gut unser Deutsch-französischer Bachelor- und Masterstudiengang im nationalen und europäischen Wirtschaftsrecht zu dir passt.

Zum Studiencheck

Aktuelles

Bochum-Tours-Seminar 2022

Nach mehreren coronabedingten Verschiebungen konnte die langjährige Tradition der Bochum-Tours-Seminare (Journées d’Études Tours-Bochum) endlich fortgesetzt werden. Die diesjährige deutsch-französische Tagung fand von Dienstag, den 29.3. bis Donnerstag, den 31.3.2022 mit unserer Partnerfakultät aus Tours in hybrider Form statt. Einen Nachbericht können sie hier finden: Kurzbericht Bochum-Tours-Seminar 2022

Verleihung der Ehrendoktorwürde der Juristischen Fakultät der RUB an Dr. Anne Jeannot, Universität Tours, und 10 Jahre Deutsch-französischer Bachelorstudiengang

Die Juristische Fakultät der Ruhr-Universität Bochum verlieh in einer akademischen Feier am 3. November 2021 die Ehrendoktorwürde an Frau Dr. Anne Jeannot, Maitre de conférences hors classe, der juristischen Partnerfakultät der Université de Tours. Damit würdigte die Juristische Fakultät ihre langjährigen Verdienste um die deutsch-französischen Beziehungen in der Rechtswissenschaft, vor allem bei der Forschungszusammenarbeit zwischen den juristischen Partnerfakultäten der Ruhr-Universität Bochum und der Université de Tours und bei der Begründung, Betreuung und Weiterentwicklung der beiden gemeinsamen deutsch-französischen Studiengänge.

Schwerpunkt der wissenschaftlichen Arbeit von Dr. Anne Jeannot ist die besondere Zusammenarbeit von Frankreich und Deutschland in europäischen Fragen und deren Wirkung auf die Entwicklung der Europäischen Union. Seit fast 20 Jahren beteiligt sie sich zudem an den regelmäßig abwechselnd in Tours und in Bochum stattfindenden gemeinsamen Tagungen der Partnerfakultäten zu aktuellen Fragen des Europarechts (Journèes d’Etudes Tours-Bochum). Von einer langjährigen Referentin hat sich ihre Rolle mittlerweile zur Hauptverantwortlichen bei der Organisation auf französischer Seite gewandelt.

Seit 2006 liefen die umfangreichen Vorarbeiten für den gemeinsamen Deutsch-französischen Bachelorstudiengang im nationalen und europäischen Wirtschaftsrecht, die auf französischer Seite von Dr. Anne Jeannot und auf deutscher Seite von ihrer Bochumer Kollegin Prof. Dr. Adelheid Puttler verantwortet wurden. Der Deutsch-französische Bachelorstudiengang Bochum – Tours startete schließlich im Herbst 2011. Die Partnerfakultäten feierten daher 2021 auch sein 10-jähriges Bestehen. Aufgrund des großen Erfolges dieses Studiengangs richteten die Partnerfakultäten einen darauf aufbauenden Deutsch-französischen Masterstudiengang im nationalen und europäischen Wirtschaftsrecht ein, der seinen Vorlesungsbetrieb im Herbst 2018 aufnahm. Wieder arbeitete Anne Jeannot mit ihrer Bochumer Kollegin Adelheid Puttler dessen Studiengangkonzept aus. Beide führten den Studiengang nach langwierigen Vorarbeiten erfolgreich durch das deutsche und das französische Genehmigungsverfahren. Von Beginn bis heute leitet Anne Jeannot zusammen mit Adelheid Puttler beide Studiengänge.

von links nach rechts: Rektor Prof. Dr. Dr. h. c. Martin Paul, Dr. Dr. h. c. Anne Jeannot,  Prof. Dr. Adelheid Puttler, LL.M., Dekan Prof. Dr. Karl Riesenhuber

 © RUB, Marquard

Hinweis auf das Interview unserer Mitarbeiterin Svenja Kaftan

Zum Tag der Deutsch-französischen Freundschaft hat unsere Mitarbeiterin, Svenja Kaftan, Herrn Dessaul ein Interview über unseren Studiengang gegeben. Das Interview kann hier nachgelesen werden.